Karl-Heinz Greiwe
Kreisvorsitzender der Senioren-Union
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir begrüßen Sie auf unserer Internetseite und freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Arbeit haben.
 
Die SU im Kreis besteht nunmehr seit 20 Jahren und ist mit 1000 Mitgliedern einer der stärksten Seniorenverbände in Nordrhein-Westfalen.
Mitmachen-mitreden-mitentscheiden, dieses Motto vertritt unsere starke Gemeinschaft und wir laden herzlich dazu ein, sich unserer Gemeinschaft anzuschließen.
Wir vertreten die berechtigten Interessen der älteren Generation in Gesellschaft und Politk. Wir wollen aber auch ehrlicher Mittler zwischen den Generationen sein, denn die Zukunft unserer Kinder ist uns ein Herzensanliegen.
 
Wir kämpfen engagiert für ein neues Bild der älteren Generation, engagiert und interessiert. Wir treten ein für die Generationengerechtigkeit, partnerschaftlich und im Dilaog mit der jüngeren Generation und den politischen Entscheidungsträgern. Wir wollen mit unseren Gesprächsrunden, den zahlreichen Veranstaltungen auch in den Städten und Gemeinden und nicht zuletzt auch durch unsere Reisegangebote dem Alter einen Sinn geben und im Kreise Gleichgesinnter das gesellige Beisammensein pflegen.
 
Wir laden Sie herzlich zum Mitmachen ein.
 
Unser Programm und die Reiseangebote finden Sie unter dem Punkt "Aktuelles". 

Ihr Karl-Heinz Greiwe
Kreisvorsitzender der Senioren-Union
 
 

 
 
 
 



 
12.06.2018
Kreis Warendorf / Bielefeld. Die Diskussion von Zukunftstechnologien sowie Neuwahlen zum Landesvorstand bestimmten am vergangenen Samstag den 41. CDU - Landesparteitag in Bielefeld. Bei den Vorstandswahlen setzte sich Elke Duhme aus Telgte als Beisitzerin unter 39 Bewerbern durch. Unter den 16 Delegierten aus dem Kreis Warendorf befanden sich in der Begleitung des CDU-Kreisvorsitzenden Reinhold Sendker (Westkirchen) die beiden heimischen Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum (Albersloh) und Daniel Hagemeyer (Oelde) sowie Landrat Dr. Olaf Gericke (Warendorf).



17.05.2018
Natur und Kulturerlebnis-Reise der Senioren-Union: Keukenhof, Delft, Leiden und Meer
Dreiundfünfzig Mitglieder und Freunde der Senioren-Union der CDU des Kreises Warendorf fuhren in der vergangenen Woche bei bestem Wetter zu einer dreitägigen Erlebnisreise in die Niederlande. In der Geburtsstadt des Malers Johannes Vermeer, in Delft, wurde der Gruppe bei einer Stadtführung eine der ältesten Städte der Niederlande nähergebracht. Bei dem Stadtrundgang der durch viele Grachten durchzogener historischer Altstadt, erfuhren die Teilnehmer die Geschichte Delft`s. U.a. wurde Wilhelm von Oranien der seine Residenz in die Stadt verlegte, hier 1584 ermordet. Er ist in der; in der Gruft der NieuweKerk bestattet. Seitdem werden die Mitglieder der königlichen Familie dort beigesetzt. Delft führt daher den Beinamen Prinzenstadt.


weiter

02.05.2018

Gabriele Peus-Bispinck und fünf Münsterländer nahmen an einer Regionalkonferenz der Europäischen Senioren Union ( ESU )  in Aachen teil.

Thema  war: "Älter werden in den Euroregionen”.



 

weiter

07.03.2018
Die Kreis Senioren-Union war zu Gast bei der Firma Bernd Münstermann an der Lengericher Straße in Westbevern, ein leistungsfähiges und weltweit operierendes Unternehmen.
60 Teilnehmer, aufgeteilt in 4 Gruppen, konnten sich bei der Führung durch die Fertigungshallen ein eindrucksvolles Bild von den innovativen Anlagen und Produktionslinien machen, die überwiegend handwerklich gefertigt werden. Anschließend stellte Bernd Münstermann bei Kaffee und Kuchen den Anwesenden das Unternehmen und seine Entwicklung vor.Seit der Übernahme durch Bernd Münstermann im Jahre 1978 (in 5. Generation) hat sich Münstermann zu einem führenden Unternehmen im Bereich des Sonderanlagenbaus entwickelt und beschäftigt heute ca. 250 Mitarbeiter.
weiter

04.07.2017
von CDU und CSU

Das gemeinsame Regierungsprogramm von CDU und CSU zur Bundestagswahl 2017 wurde am Montag, 3. Juli 2017, in einer gemeinsamen Sitzung der Vorstände von CDU und CSU in Berlin einstimmig beschlossen. Im Anschluss daran haben es die beiden Parteivorsitzenden, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Ministerpräsident Horst Seehofer, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Viele Vorschläge im Programm berücksichtigt

„Sehr viele haben an diesem Programm mitgearbeitet“, zählt Generalsekretär Peter Tauber auf: die Fachgremien der CDU, also die Bundesfachausschüsse und Netzwerke, Bürgerinnen und Bürger während der öffentlichen Beteiligungsphase und die CDU-Mitglieder, die in unserem Mitgliedernetzwerk die eingegangenen Vorschläge bewertet haben. Gemeinsam mit der CSU wurden viele Gespräche mit Verbänden und Fachpolitikern geführt, erläuterte der Generalsekretär: „All das ist nun in die Arbeit am Text eingeflossen.“

Angebot für unser Land

Das Regierungsprogramm ist ein „starkes und überzeugendes Angebot, für ein Land, indem wir gut und gerne leben“. Der Anspruch der CDU als Volkspartei der Mitte ist, dass sich hinter dem Programm viele Bürgerinnen und Bürger versammeln können.


HIER finden Sie das Regierungsprogramm

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.07 sec. | 21506 Besucher